Geräte, Werkzeuge und Waffen aus Stein
 

Die Menschen der Jungsteinzeit bauten ihre Waffen, Werkzeuge und Geräte aus Materialien, die sie in der Natur fanden z.B. Holz, Knochen, Pflanzenfasern, Tiersehnen und Stein. Das wichtigste Material war für die Jungsteinzeitmenschen aber der Feuerstein oder Flint.

Die folgenden Fotos stammen zum größten Teil aus der eigenen Schulsammlung.
 

Feuersteinknolle    

Der Feuerstein oder Flint   war das wichtigste Material in der Jungsteinzeit. Er wurde an manchen Orten sogar wie in Bergwerken aus der Erde geholt.

 

Feuersteinbeil

Das Bild zeigt ein Steinbeil aus Feuerstein (Flint). Von einer Feuersteinknolle hat man ein passendes Stück abgeschlagen und mit einem anderen Stein bearbeitet. Die Seiten  wurden auf einem Schleifstein glatt geschliffen. Die scharfen Feuersteinbeile waren für die Landwirtschaft der Jungsteinzeit von großer Bedeutung.

( Jonas Kl. 3 )

Schaber und Messer                   

Von einem Stück Feuerstein wurden mit einem Schlagstein Klingen abgeschlagen, die so scharf waren, dass man sie als Messer oder Schaber benutzen konnte.

Sichel

Die Sichel besteht aus Feuerstein. Die Form wurde mit einem Schlagstein hergestellt. Mit einem Hirschgeweih wurden die Kanten abgedrückt und so scharf gemacht.Die Sichel hat man zum Beispiel gebraucht, um Getreide abzuschneiden. Die Sichel wurde in einen abgewinkelten Ast eingearbeitet.

( Ruth und Isabel Kl. 3)   

Dolch aus Feuerstein        

Der Feuerstein wurde mit einem Schlagstein geformt. Anschließend wurden die Kanten mit einem Hirschgeweih abgedrückt und so scharf gemacht. Man hat mit dem Dolch zum Beispiel Fleisch geschnitten.

( Isabell Kl. 3 )

 

Steinbeile

Diese Steinbeil wurden aus Felsgestein hergestellt und auf einem Schleifstein glatt geschliffen. Die Vorderseite wurde besonders scharf geschliffen. Mit dem Steinbeil wurden zum Beispiel Bäume gefällt.

( Thomas und Michael Kl. 3 )

 

Steinaxt                             

Diese Steinaxt wurde aus Felsgestein hergestellt. Nachdem man die Grobform zugeschlagen oder ein entsprechend natürlich geformtes Stück Gestein gefunden hatte, wurde der Stein durch  Schleifen bearbeitet und geformt. Das Loch wurde mit einem Steinbohrer gemacht. In das Loch wurde ein Stock als Axtstiel gesteckt.

( Stefan und Andre Kl. 3 )

 

 

image2ca.jpg (1048 Byte)Herstellen eines steinzeitlichen Pfeiles

Zuerst werden mit einem Feldstein kleinere Splitter von einer Feuersteinknolle abgeschlagen.
Ein geeignetes Stück wird ausgesucht.

abschlag.jpg (2204 Byte)

Mit der Spitze eines Hirschgeweihes werden die Kanten abgedrückt und eine Spitze wird
geformt.
Danach wird die Pfeilspitze in einen vorbereiteten Holzschafft gesteckt und mit
einer Tiersehne umwickelt und befestigt.
Zum Schluss werden Spitze und Holzschafft mit Birkenkitt eingeschmiert. Nun ist der Pfeil schussbereit.
Treffer!!!

( von Christina Lammers Kl. 4 )

 

Herstellen eines steinzeitlichen Steinbeiles
 

Zur Herstellung eines Steinbeiles werden eine große Feuersteinknolle, ein harter Schlagstein, ein Holzstiel, ein Stück von einem Hirschgeweih, Birkenkitt, Tiersehnen und ein großer Schleifstein benötigt.
Zuerst werden mit dem Schlagstein grobe Steinstücke von der Feuersteinknolle abgeschlagen.
Ein geeignetes Stück Feuerstein wird ausgesucht. Danach werden mit dem Hirschgeweihstück die Kanten abgedrückt und die Beilklinge wird geformt.
Die fast fertige Beilklinge wird auf einer Schleifbank aus einem großen Granitstein glatt geschliffen .


Beilklinge auf dem Schleifstein

Danach wird die Klinge durch einen durchbohrten Holzstiel geschoben und mit Tiersehnen und Birkenkitt befestigt .
Jetzt ist das Steinbeil fertig und man kann damit einen Baum fällen.


Das fertige Steinbeil

( Benjamin, Jens Kl. 4 )
 
 
[ Anfang der Seite ]  [ Zurück zur Projektübersicht ]