1946 Die Länder Oldenburg, Braunschweig, Hannover und Schaumburg-Lippe bilden das neue Land Niedersachsen.
1956 Fertigstellung des Neubaues für die Berufsbildende Schule an der Museumsstraße. Link!
1958 Unterrichtsbeginn an der neuen Realschule Cloppenburg.
1959 15.11. Einweihung der Augustinuskirche. Seit 01.01.1960 dritte Pfarrkirche von Cloppenburg. Kurzaufsatz!

Beginn des Schulneubaus der Realschule Cloppenburg an der Pingel-Anton-Straße. 

1960 20.06. Einweihung des Kreisamtes auf dem früheren Burggelände. Bild!

Gründung des Bildungswerkes.

1961 Erster Bauabschnitt der neuen Realschule Cloppenburg wird bezogen. Bild!
1962 15.05. festliche Übergabe des wiedererstellten Quartmannshofes an die Öffentlichkeit durch Bundespräsident Dr. h. c. Heinrich Lübke. Bild!
1963 Bau des Spreda-Werkes mit 80 m hohem Werkturm (heute Pfanni).
1964 Am 01.01. hat Cloppenburg 16281 Einwohner, davon 12752 katholisch und 2898 evangelisch. Anzahl der Wohnhäuser: 2467.
1971 Eröffnung der Lumberg KG (Elektrofeinmechanik), des Einkaufsmarktes CO-op, des Verbrauchermarktes Famila, des Kaufhauses Woolworth.
1973 Eröffnung des Hallenbades.

Freigabe der Fritz-Reuter-Straße (südliche Umgehungsstraße).

1974

Eröffnung des Freibades.

Ausstellung "Niedersachsen-West stellt aus".
1975

Einweihung  und Übergabe der Wehlburg im Museumsdorf durch Minister Prof. Dr. Grolle. Link!

Bau der zentralen Omnibusbahnhofs.

1976 Übernahme der Schulen - außer Grundschulen - durch den Landkreis Cloppenburg.

Einweihung der Heimvolkshochschule Kardinal von Galen.

1977 Die Wallfahrtskirche in Bethen wird durch Papst Paul VI. zur Basilika-Minor erhoben. Link!

Cloppenburg hat 20789 Einwohner.

1978 Eröffnung der Fußgängerzone Lange Straße.

Erstes Cityfest in Cloppenburg.

Bildung des Regierungsbezirks Weser-Ems im Zuge der Gebietsreform.

1979 Einweihung des Eberborg-Brunnens. Kurzaufsatz!

Die Ortsumgehung Cloppenburg von der Löninger Straße bis Bethen wird freigegeben.

1980 Internationaler Cloppenburger Kultursommer.

Fertigstellung des Fußgängerbereichs in der Mühlenstraße.

1981 Einhundertjahrfeier der Münsterländischen Tageszeitung.
1982 Stadt Cloppenburg - 22.088 Einwohner.

Ehrenurkunde Für die Stadt beim Landeswettbewerb "Grün in der Stadt".

1983 In Anwesenheit des Landesrabbiners H. Brandt wird die Gedenkstätte für die frühere jüdische Gemeinde in Cloppenburg der Öffentlichkeit übergeben.
1984 Freigabe der Ortsumgehung von Bethen bis Westeremstek.

Freilegung und Teilweise Wiederherstellung des Burgturmes im Stadtpark.  Bild!

1985 400jähriges Bestehen des Schützenvereins.

Cloppenburg ist Landessieger beim Landeswettbewerb "Grün in der Stadt".

Und dann? Fortsetzung folgt!!!