Die AG “Geschichtsatlas” der Glückaufgrundschule Sankt Andreasberg / Harz nimmt mit diesem Beitrag an dem Schulprojekt teil, das im Rahmen der Internet-Wettbewerbe von n-21 entstanden ist.
www.n-21.de   www.geschichtsatlas.de
 

GLÜCK AUF
in
Sankt Andreasberg

Das Foto entstand um 1900 vor der Samsoner Erzaufbereitung in Sankt Andreasberg. Es zeigt die Pocharbeiter und Pochjungen, die hier arbeiteten. Die Pochjungen erkennt man an den Hüten und am Alter. In der Mitte ist der Pochaufseher, der an der Kleidung erkennbar ist.

Die Bergleute im Oberharz hatten zwar einen anerkannten Beruf, schließlich wurden sie als Fachkräfte gebraucht, doch reichte der Lohn eines Bergmannes kaum aus, den Lebensunterhalt der Familie zu sichern. Besonders in Krisenzeiten mussten deshalb schon Kinder mitarbeiten. Sie halfen zum Beispiel als Pochknaben bei der Erzaufbereitung.  Wir, Kinder der Glückaufgrundschule in Sankt Andreasberg / Harz, haben vieles zur Kinderarbeit im Bergbau herausgefunden. Auf den folgenden Seiten stellen wir unsere Ergebnisse vor. Vor allem haben wir uns mit den Pochknaben beschäftigt. Das war für uns besonders interessant, denn wir sind selber ungefähr so alt wie die Pochknaben damals.

Auf manchen Seiten findest du unten Aussagen zu dem Inhalt dieser Seiten. Wenn du beim Lesen gut aufgepasst hast, kannst du die richtige Antwort leicht finden. Klicke bei der richtigen Antwort und Eisen und Schlägel fliegen!

Die Tabelle zeigt einen Überblick über unsere Arbeit:

Unser Vorhaben

Hier wird unser Vorhaben kurz dargestellt.

Bergbau in Sankt Andreasberg

 

 

Auf dieser Seite ist ein kurzer Überblick über die Entwicklung des Bergbaus in Sankt Andreasberg dargestellt. Weitere Seiten:

Vom Erz zur Silbermünze

 

 

In einer Bildergeschichte werden die Stationen vom Erz bis zur Silbermünze dargestellt und erläutert. Weitere Seiten:

  • Die Erzaufbereitung, an der Pochjungen beteiligt waren, wird dargestellt nach einem Buch, das vor etwa 450 Jahren von Agricola geschrieben wurde.
  • Die Erzaufbereitung (etwa 1900 im Oberharz), an der die Pochjungen beteiligt waren, wird dargestellt.

Kinder arbeiten im Pochwerk

 

 

Warum mussten Kinder als Pochknaben arbeiten? Weitere Seiten:

Imressum