Zu 11    TAUFBECKEN

wpe21.jpg (110932 Byte)

 
"Das reich verzierte Bronzetaufbecken ist 1432 von dem Lüneburger Bildhauer und Gießer Hans Snitker geschaffen worden."

http://www.st-urbani-kirche.de/

"Das Taufbecken  trägt die Jahreszahl 1432 in römischen Ziffern. Der Kessel der Taufe ruht auf vier Stützfiguren, die auf einem am Boden liegenden Bronzering stehen, und ist unten mit einem Rankenkranz verziert. Das Rankenband wird von zwei Reliefs unterbrochen, die einander gegenüberliegen.
 Das eine Relief zeigt die Kreuzigungsgruppe und das andere die thronende Maria mit dem Jesuskind, das von zwei kleinen Engeln gekrönt und von zwei gekrönten weiblichen Heiligen verehrt wird. Die zwei Öhre, die sich über dem obigen Zierreifen befinden, hielten den alten Deckel, der 1881 durch den jetzigen ersetzt werden musste.    
Das Taufbecken gehört zu den schönsten seiner Art im norddeutschen Raum." Aus: Kirchenführer, S. 7 f.

wpe21.jpg (110932 Byte)